Die Karottensuppe nach Ernst Moro – und mehr gegen akuten Durchfall

Akuter Durchfall

Wir können uns heute kaum noch vorstellen, was noch vor 100 Jahren in Kliniken und Spitälern unserer „modernen Zivilisation“ vor sich ging. Akute Infektionen, die mit Durchfall einher gingen, forderten nämlich zu dieser Zeit zahlreiche Tote.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts verstarben sage und schreibe 95 % aller Kinder, die mit akutem, auf einem Infekt basierenden Durchfall in eine Klinik eingeliefert wurden. 95 %! Dies muss man sich in der heutigen Zeit einmal auf der Zunge zergehen lassen.

Das es so ganz schnell anders wurde, dafür sorgte ein Mann namens Ernst Moro.

 

Die Karottensuppe nach Ernst Moro - rettender Engel bei akutem Durchfall

Mit der Einführung der Karottensuppe nach Ernst Moro hingegen überlebten fast alle Kinder den Durchfall unbeschadet. Mittlerweile weiß man warum. Krankheitserreger setzen sich an Rezeptoren in der Darmschleimhaut fest, und erst wenn sie sich dort eingenistet haben, können sie ihre krankmachenden Stoffwechselprodukte schadensbringend absondern. In Karotten, aber auch in Äpfeln, Heidelbeeren, Preiselbeeren befinden sich Wirkstoffe, die dieses „Anhaften“ der Krankheitserreger blockieren können. Allem Anschein nach werden diese beim Kochen freigesetzt.

 

Es handelt sich bei diesen Stoffen um sogenannte Oligogalakturonsäuren. Dies sind Kohlenhydrate, die die Rezeptoren in der Darmschleimhaut besetzen bzw. blockieren, so dass die Bakterien nicht an ihr haften bleiben. Damit kann z.B. die Karottensuppe ein Antibiotikum ersetzen. Die Karottensuppe ist ein Rezept, das bei akutem, unkomplizierten Durchfall wirkt, aber ich ermutige Sie trotzdem, es mal auszuprobieren, wenn im Rahmen einer Darmentzündung ein chronischer Durchfall besteht.

 

Rezept für die Moro’sche Karottensuppe: 500 g geschälte Karotten in einem Liter Wasser 1 bis 1,5 Stunden kochen, durchsieben oder im Mixer pürieren. Die Gesamtmenge auf einen Liter mit Wasser auffüllen. Drei Gramm Kochsalz (ein knapp gestrichener Teelöffel) hinzufügen. Fertig.

Hausmittel gegen Durchfall: muss es immer „Imodium akut“ sein?

Die Karottensuppe nach Ernst Moro wirkt besonders bei Kindern und besonders bei akuten, infektiösen Durchfallerkrankungen. Aber wie gesagt: es kann keinesfalls schaden, sie auch bei Erwachsenen und bei chronischen Zuständen auszuprobieren, zumal chronische Durchfälle - eventuell mit Entzündung - ebenfalls häufig die Folge des Einflusses krankmachender Mikroorganismen sind.

Hingegen lassen sich kaum bei solchen Zuständen schnell wirkende Arzneimittel wie beispielsweise „Imodium akut“ einsetzen. Dies ist nämlich mit gewissen Risiken behaftet. Wenn im Darm Geschwüre bestehen, können diese unter dem Einfluss dieses Medikaments aufbrechen und zu Blutungen führen. Dies ist zwar zugegebenermaßen sehr selten, ich habe ein solches Problem am Telefon - zumal im Spanischsprachigen Ausland - „Live“ mit erleben müssen. Wie ich den Spanisch und ein bisschen Englisch sprechenden Chefarzt der Klinik damals davon abgebracht habe, der betroffenen jungen Dame per Not-OP den gesamten Dickdarm zu entfernen, ist mir bis heute noch ein Rätsel.

 

Diese Nahrungsmittel und Kombinationen von Nahrungsmitteln können akuten Durchfall lindern:

 

Die BRAT-Diät:

Nein, in dieser Diät geht es nicht darum, dass alles gebraten wird. Das wäre fatal! BRAT ist eine Abkürzung für:

 

  • Bananen

  • Reis

  • Apfel

  • Toast

 

Bananen sowie geschälter und idealerweise geriebener Apfel liefern das durchfallbindende Pektin, einen löslichen Ballaststoff. Reis und Toast binden den flüssigen Stuhlgang. Nach 2-3 Tagen sollte Besserung eintreten!

Bockshornkleesamen + Naturjoghurt

Bockshornkleesamen kennen sicherlich einige aus verschiedenen Gewürzmischungen, vor allen Dingen Curry. Ein simples Mittel zur Linderung von Durchfall ist dieses: man nehme einen gestrichenen Esslöffel Naturjoghurt und einen gestrichenen Esslöffel gemahlene Bockshornkleesamen zusammen in den Mund und kaue dieses sehr lange. Dann schlucke man es in kleinen Schlucken. Eine sanfte und effektive Kombination, die ebenfalls bei Infekten eine rasche Linderung verspricht. Achten Sie bitte darauf, dass Sie wirklich einen Naturjoghurt nehmen und nicht etwa die Joghurts, die mit probiotischen Kulturen (und allzu häufig mit sehr viel Zucker!) angereichert sind.

Gerbstoffe / Tannine in Tees

Verschiedene Teesorten können sehr effektiv in der Bekämpfung von akutem Durchfall sein. Zu diesem Teesorten zählen entkoffeinierter schwarzer Tee, Himbeer- bzw. Brombeerblättertee (die Blätter, nicht die Früchte verwenden – wichtig!) und Rotbuschtee. Wichtig bei allen Teesorten: Sie sind lauwarm und in kleinen Schlucken über den Tag verteilt zu trinken.

Noch ein Wort zum „alten Hausmittel“ Cola und Salzstangen

Zu guter Letzt: wie sieht es eigentlich aus mit dem alten Hausmittel Cola plus Salzstangen? Nun, ich muss Sie leider enttäuschen: dem Ein- oder Anderen mag es helfen, aber nach meiner bisherigen Erfahrung handelt es sich dabei eher um eine Art Placebo-Effekt als um irgendetwas anderes. Weil „alle dieses Hausmittel kennen“, hat sich quasi eingebürgert. Abgesehen davon, dass Sie Cola als gesundheitsbewusster Mensch sowieso nicht trinken sollten - auch nicht abgestanden und warm.

Ich möchte allerdings der Cola nicht jeden gesundheitlichen Wert absprechen. Denn wenn sie abgestanden und warm ist, hilft Ihnen das, sie sich ganz schnell abzugewöhnen! Wenn Sie nicht gerade an Durchfall leiden, genießen Sie doch mal ein schönes Glas warme und abgestandene Cola. Ich bin mir ziemlich sicher, Sie werden nie wieder Cola trinken! (Wichtig: wirklich ein großes Glas trinken – mit „Genuss“, versteht sich!)

Ulmicher
Mein Fazit

Die Karottensuppe nach Ernst Moro, aber auch die anderen auf echten Lebensmitteln basierende akute Durchfalltherapie arbeitet mit dem Körper statt gegen ihn. Sie hilft, dem akuten Durchfall die Spitze zu nehmen und dabei den Organismus sanft zu entgiften. In einem ganzheitlichen Sinne sind diese Hausmittel die gesündere Alternative zu den radikalen Durchfallmittel „Imodium akut“!

Bewerten Sie diesen Beitrag
3,5/5 Sterne (2 Stimmen)
Artikel zum Thema "Akuter Durchfall" 2

Zurück

Jetzt für unseren Newsletter anmelden und Top-Gesundheitstipps alle 14 Tage kostenlos und unverbilndlich erhalten.

Ich bin damit einverstanden, dass Top-Gesundheitstipps (Trading Group GmbH & Co. KG) mich 1x wöchentlich über Gesundheits-Tipps unter der angegebenen E-Mail-Adresse informiert.
100% Datenschutz: Ihre Daten sind bei uns sicher. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt entsprechend den Bestimmungen in der Datenschutzerklärung.
0% Risiko: Sie können sich jederzeit wieder abmelden und Ihre Einwilligung gegenüber Top-Gesundheitstipps jederzeit widerrufen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN